Trainer

Name: Alfred Naujok

Graduierung: 6. Dan Shotokan Karate, 1.Dan Judo, Krav Maga Aufgaben: Cheftrainer; JKA Prüfer B-Lizenz, Übungsleiterlizenz

Einstellung zum Karate :
Karate ist nicht stur Techniken nachmachen - sondern vielmehr ein aktives erarbeiten und verstehen mit den eigenen körperlichen und geistigen Möglichkeiten. Karatetraining ist nicht nur dabei sein und sich anleiten lassen! Sondern aktives sich einbringen und mitarbeiten mit dem Ziel für bekannte und neue Techniken ein Gefühl zu entwickeln das die Sicherheit gibt diese zu beherrschen und je nach Situation frei kombinieren zu können. Das Ziel sich zu verbessern, zu ergänzen und zu verstehen sollte man nie vergessen!

Oss

Name: Peter Löper

Graduierung: 2. Dan Shotokan Karate, American Stick Fight, Aufgaben: Trainer der Oberstufe; Kindertrainer;

Einstellung zum Karate :
Karate-Do ist für mich eine Kampfkunst. Sportliche Aspekte der Teilnahme an Wettkämpfen sollte jeder ganz für sich entscheiden. Karate-Do sollte immer mit Kampfgeist und ohne Jammern und Klagen geübt werden. Kinder und Jugendliche sollte dies langsam, aber sicher, beigebracht werden. Man sollte lieber wenig richtig, als viel falsch und sich dabei in Geduld üben. Techniken, die einem schwer fallen, sollten immer besonders oft und korrekt geübt werden. Ich hoffe Karate-Do bis ins hohe Alter über zu können.

Oss