Login

60 Jahre Alte Herren Abteilung (1957 – 2017)

60 Jahre Alte Herren Abteilung (1957 – 2017)

Die Anfänge

Es ist ein Jubiläum der besonderen Art, da die Abteilung nach der Gründung durch den Geschäftsführer Gerhard Groß vor 60 Jahren, zu den Pionieren im Kreis Herford gehörte und den vielen älteren und nicht mehr aktiven Fußballspielern , nach der „aktiven Laufbahn“ eine sportliche und gesellschaftliche neue Perspektive geben wollte.

Schon 1956 versuchte Gerhard Groß für einen Spielbetrieb innerhalb einer „Alte-Herren“-Klasse zu begeistern. Für einen regelmäßgen Spielbetrieb war die vorhandene Spielerdecke zu dünn, so dass es bei der Mannschaftsaufstellung manchmal Schwierigkeiten gab. Erst im Jahre 1957 stand eine genügende Anzahl von Spielern zur Verfügung, so dass im Frühjahr 1957 eine genügende Anzahl von Spielern zur Verfügung stand, so dass im Frühjahr 1957 die „Alte-Herren-Abteilung offiziell gegründet werden konnte.

In der Gründungsversammlung wurde auch beschlossen, dass alle 14 Tage eine Versammlung abgehalten und mit einem Lied begonnen und beendet werden soll.

Die ersten Jahre waren fast ausschließlich vom reinen Spielbetrieb bestimmt. Ab 1960 nahmen die Aktivitäten außerhalb des Spielbetriebs zu, so dass ein neu gewählter Festausschuss gebildet worden ist.

Der Initiator, Mitbegründer und Leiter der Abteilung starb in 1969.

 

Der Spielbetrieb

Unsere Alten-Herren-Abteilung leistet neben unserem Nachbarverein, dem SV Löhne Obernbeck, der ebenfalls eine AH-Abteilung gründete, für den Fußballsport in der Altersklasse im Kreis Herford Pionierarbeit. In den ersten Jahren wurde nur alle 14 Tage gespielt. Im Kreis Herford gab es nicht genügend AH-Mannschaften, sodass der Spielbetrieb auf die Nachbarkreise ausgedehnt wurde. Doch immer mehr Vereine gründeten eine AH-Abteilung und es wurde ab der Saison 1958/59 ein Wanderpokal ausgespielt. Auch Mannschaften aus den Kreisen Lemgo und Lübbecke konnten an den Pokalspielen zunächst teilnehmen.

Diesen Wanderpokal mit dem inoffiziellen Titel „Kreismeister“ konnten unsere Alten Herren zweimal gewinnen. Zweimal unterlagen wir im Endspiel. Im Spieljahr 1966/67 wurde der Kreispokal zum letzten Mal ausgespielt.

Der Spielbetrieb litt aber nicht unter dieser Maßnahme. Im Gegenteil: die Resonanz des AH-Sports wurde immer stärker und die Anzahl der Mannschaften stieg ständig. Es wurden Freundschaftsspiele ein sehr wichtiger Bestandteil des Spielbetriebes. Wir hatten in unserer Abteilung immer das Bestreben, freundschaftliche Kontakte mit anderen Mannschaften zu pflegen. Sogar Bundes- und Landesgrenzen wurden überschritten. Es wurden mehrere Jahre Spiele mit Vereinen aus den Niederlanden durchgeführt. Ebenfalls hatten wir Gegner aus Niedersachsen und aus dem Ruhrgebiet.

1964 kam eine weitere Gelegenheit hinzu, Fußball zu spielen. Nach Fertigstellung der (alten) Sporthalle in Mennighüffen konnte auch im Winter die Fitness konserviert werden. Es konnte an jedem Freitag das jährliche Training im Winter fortgesetzt werden.

In 1980 wechselten die Alten Herren dann in die neue Halle an der Gesamtschule, wo heute noch freitags trainiert wird.

Seit 1990 hatten die Alten Herren wieder mehr Zulauf jüngere Spieler, die nach Verlassen der Seniorenmannschaften ihren Weg in unsere Abteilung finden. So konnten dann ab dieser Zeit 2 Mannschaften aktiv werden. Neben den Spielen der Ü-32 konnten dann auch Begegnungen der Ü-50 ausgetragen werden.

Mit Beginn des neuen Jahrhunderts schickte sich unsere Ü-50 an, die wohl erfolgreichste Ära seit Bestehen einzuläuten. Ab dem Jahr 2000 wurden Titel in Serie abgeräumt: 4 Kreismeister auf dem Feld, 5 Titel in der Halle und auch etliche Stadtmeistertitel kamen hinzu. 2003 und 2004 nahm man darüber hinaus als Vertreter des Kreises Herford an den Westfalenmeisterschaften auf dem Felde teil. Man gelangte jeweils in die Finalrunde, ehe dort im K.O.-System das Aus erfolgte. Diese Leistungen wurden auch bei der Sportlerehrung der Stadt gewürdigt und die Aktiven erhielten ihre Ehrenurkunden.

Aktuell besteht die AH-Abteilung aus rund 60 Mitgliedern. Von diesen nehmen rund 30 Fußballer mehr oder weniger am Spiel- oder Trainingsbetrieb teil.

In den letzten Jahren hat sich herauskristallisiert, dass in 4 Altersgruppen gespielt wird: Ü-32, Ü-40, Ü-50 und Ü-60. Vom Ende April bis Anfang Oktober wird auf dem Feld gespielt, während von November bis März Hallensaison ist. Draußen wird mittwochs und in der Halle freitags trainiert.

Zum Seitenanfang