Login

Jochen Greve

Jochen Greve

Am ersten Spieltag ging es für unsere nahezu komplett neuformierte D 1 zum favorisierten Team der SG FA Herringhausen-Eickum.

Die Herringhausener Jungs legten dann auch gleich los wie die Feuerwehr. Mit schnellem sicheren Passspiel kamen sie immer wieder gefährlich vor unseren Strafraum. Unsere Abwehr und Mittelfeldspieler waren sofort voll gefordert und es ging hoch her in unserer Hälfte. Wir mussten schon sehr früh auf komplette Manndeckung umstellen, da wir ansonsten zu Anfang gar nicht mehr nach vorne gekommen wären. Dadurch hatte es allerdings unser junger Abwehrchef Miklas mit dem sehr starken Mittelstürmer zu tun. Eine schwierige Aufgabe. Nach einem langen Ball in die Spitze in der 9. Minute rutschte ihm dann leider der Ball unter der Fußsohle durch und Simon David Brezina nagelte den Ball mit einem sehenswerten Schuss links oben in den Knick. Ansonsten machte Miklas aber bei dem Dauerdruck eine ganz starke Partie. Die Herringhausener Sturmspitze war wirklich sehr stark und nur schwer zu verteidigen. In der Folgezeit konnten wir uns dann nicht mehr recht befreien und nach einen tollen, direkten Kombination in der 16. Minute über 3 Stationen war der Goalgetter dann mit einer klasse Direktabnahme wieder erfolgreich. Das ging so schnell. Da war nichts zu machen. 2 Minuten später dann noch einmal Riesenglück für uns. Ein Schuss aus halblinker Position landete zum Glück nur am Innenpfosten und der Ball konnte dann noch geklärt werden. Junge, Junge. Was war das für eine Anfangsphase. In der 20. Minute hatten wir dann aber plötzlich doch die Chance zum Anschlußtreffer. Nach schönem Zusammenspiel zwischen Mika, Anthony und Paul war unser guter Linksfuß Yusuf dann plötzlich frei vor dem Tor. Leider konnte er die Pille nicht am herauslaufenden Keeper im Tor unterbringen. Sehr schade, dass hätte unseren Jungs sicher noch einmal Auftrieb gegeben. Bis zur Pause blieb es dann bei dem 2 Tore Rückstand.

Nach aufmunternden Worten in der Kabine lief es dann nach dem Wechsel etwas besser für unser Team. Mit viel Laufarbeit schafften es unsere Spieler dann, den Ball mehr von unserem Tor fernzuhalten und auch einige Male in die gegnerische Hälfte und bis zum Strafraum zu kommen. Zu wirklich klaren Chancen reichte es allerdings nicht. Auch die Abwehr von Herringhausen war sehr gut organisiert. In der 42. Minuten war dann leider doch noch einmal Simon Brezina freigespielt und machte seinen dritten Treffer perfekt. Auch danach haben sich unsere Spieler nicht aufgegeben und toll weitergekämpft. Großen Respekt Jungs. Ihr habt zusammen läuferisch gegen diese starke Truppe wirklich alles gegeben und Euch nicht abschießen lassen. In den nächsten Spielen bitte mit demselben Einsatz. Es kommen sicher auch noch leichtere Gegner. Nach einer Auswechslung 5 Minuten vor Schluss waren wir dann allerdings für einen Moment unsortiert und mussten durch Felix Brinkmann noch den 4. Gegentreffer hinnehmen. Das Tor nehme ich auf meine Kappe. Ich hätte da nicht mehr wechseln dürfen, da Anthony hinten noch voll unter Strom stand. Sorry Jungs. In der nächsten Woche gegen Lohe / Bad Oeynhausen werden wir dann versuchen, besser ins Spiel zu kommen.

 

 

 

Unsere D1 Jugend hat vom 2.-4.6.2017 das internationale Qualifikationsturnier um den Deutschen Junioren Cup, den Münsterland-Cup gewonnen und hat sich damit für das Finalturnier in Göttingen vom 30.6.-2.7.2017 qualifiziert. Glänzend betreut wurden die Jungs dabei von Tarkan Suvak und erstmalig von Michael Struck. (Ein neuer Stern am VfL Betreuerhimmel) Vielen Dank noch einmal, das war echt klasse. Der "König von Mallorca" und der D1 Traineroldie waren diesmal nicht mit am Start.

D1 Münster

Hier mal die Ergebnisse:  

Freitag:

VfL - TuS Bad Driburg 1:0 ( Kreisliga A Meister )

Samstag:

VfL - VV Heerenvense Boys 2:0 (Ehrendivision aus den Niederlanden)

VfL - SG FA Herringhausen-Eickum 0:0 (Gegner aus unserer Bezirksliga)

VfL - SC Barmen 4:0

Dadurch konnten sich unsere Jungs als Erster in der Gruppe B durchsetzen. Nachmittags ging es nach dieser starken Leistung für alle erst einmal eine Runde ins Freibad zum abkühlen, entspannen, rumtoben oder einfach nur zum chillen. Abends gab es dann auch für die Trainer/ Betreuer und die mitgereisten Eltern ein lockeres Abendprogramm, bei dem das ein oder andere kalte "Fruchtsaftgetränk" geleert wurde. Trainer Tarkan hatte glaube ich eine kleine Sondermischung am Start, wie ich aus gut unterrichteten Kreisen gehört habe.

Am Sonntag im Viertelfinale gegen den TSV Oerlinghausen (ebenfalls Kreisliga A Meister) gelang unserem Team dann ein sicherer 3:0 Erfolg. Im Halbfinale wurde es dann doch noch einmal richtig spannend. Hier konnten sich unsere Kicker erst im Neunmeterschießen gegen den SV Langendreer 04 knapp mit 3:2 durchsetzen. Wir hatten es geschafft. Das Finale war erreicht und damit die Teilnahme am Endrundenturnier bereits sicher. Im Endspiel ließ unsere Mannschaft dann aber auch nichts mehr anbrennen. Gegen die SG Homburg-Bröltal gab es ein klares 4:0 und somit den Sieg im Münsterland-Cup. Im gesamten Turnierverlauf blieben unsere Jungs aus dem Spiel heraus ohne Gegentor. Ein wirklich ganz starke Teamleistung. Nun geht es Ende Juni zum großen Finale nach Göttingen. Das wird bestimmt noch einmal ein toller Saisonabschluss.

Während der gesamten 3 Tage wurde das Turnier von den Ballfreunden super organisiert. Alles war perfekt!! Gespielt wurde dabei auf der Sportanlage vom 1.FC Gievenbeck in Münster. 

Am vorletzten Spieltag stand die Partie gegen Eintracht Bielefeld auf dem Spielplan. Die Hinrundenbegegnung hatte unsere D 1 gegen die offensiv starken Bielefelder Kicker verdient mit 1:3 verloren. Daher haben wir unsere Jungs eindringlich auf die Stärken unseres Gegners hingewiesen und dieses Mal die taktische Grundaufstellung leicht verändert.

Bei drückender Hitze entwickelte sich dann in den ersten 30 Minuten ein tolles Spiel. Beide Teams spielten mit viel Druck nach vorne, so dass es einige sehr gute Chancen auf beiden Seiten gab. Zur Pause hätte es so auch gut und gerne 2:2 stehen können. Gegenüber dem Hinspiel hatten wir hinten allerdings eine wesentlich bessere Raumaufteilung, so dass die gefährlichen Bielefelder Stürmer nicht so zum Zuge kamen.

Was unsere Mannschaft dann aber in der zweiten Halbzeit gespielt hat, war wirklich große Klasse. Für mich die beste Saisonleistung. Trotz der hohen Temperaturen konnten unsere Spieler auch läuferisch noch zulegen und zeigten eine wirklich starken Kombinationsfußball. Auch Mika und Niehad fügten sich in nach dem Wechsel nahtlos in das Spiel ein. Mika scheiterte nach einem klasse Schuss nur denkbar knapp am gegnerischen Keeper. Im Mittelfeld waren an diesem Tag Konstantin, Cem und Hasan im Wechsel am Start, so das ein Spieler immer wieder frisch ins Spielgeschehen eingreifen konnte. Ganz großes Kino !! In der 38. Minuten dann der Führungstreffer. Grischa konnte sich an der rechten Torauslinie !!  prima gegen zwei Spieler durchsetzen und flankte druckvoll vor das Tor. Hasan erwischte den Ball dann mit vollem Einsatz noch mit irgendeinem Körperteil und landete mit der Murmel dann ebenfalls im Tor. In der Folgezeit spielten wir wirklich wie aus einem Guss und so fiel in der 47 Minute nach einem klasse Übersteiger von Konstantin und einem fulminanten Linksschuss die Vorentscheidung. Ein ganz starker Treffer. Dann war in der 52. Minute und in der 60. Minute noch zweimal Hasan dran. Speziell beim letzten Treffer zeigte er mit einem unnachahmlichen Antritt noch einmal, was in ihm steckt. Respekt " Alter " !!! Dann war Schluss. Ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg.

Also Jungs !! Was Ihr in den zweiten 30 Minuten gezeigt habt, das war Fußball vom Feinsten. So geht das. Vom unserem gewohnt starken Keeper bis vorne in die Sturmspitze nach Grischa war das eine ganz starke Mannschaftsleistung. Die einzelnen Positionen warem immer gut besetzt, tolle Laufarbeit, alle waren jederzeit anspielbereit und jeder hat für seinen Mitspieler gekämpft. So geht das in der Bezirksliga. Unbedingt weiter so !!!!

 

Am letzten Samstag hatten wir gegen den SV Kutenhausen-Todtenhausen unseren ersten Matchball zum Verbleib in der Bezirksliga. Mit einem Sieg bei uns am Sparkassen- Sportpark hätten wir den Klassenerhalt geschafft. Also war hier vor dem Anpfiff volle Konzentration gefragt, denn Kutenhausen hatte bisher ebenfalls eine sehr gute Rückrunde gespielt und dadurch den Abstiegsplatz wieder verlassen. Unsere Jungs legten dann in der Anfangsphase auch gleich sehr gut los und hatten in den ersten Minuten etliche klare Tormöglichkeiten, die alle leichtfertig vergeben wurden. Hier fehlte es eindeutig an der Konzentration und der Abstimmung untereinander. Hallo Leute !!! Mal miteinander sprechen oder rufen: Weg, ich nehme den Ball !!!! Es hätte nach 7 Minuten mindestens 4:0 für uns stehen müssen. Jungs, das müssen wir in den beiden letzten Spielen unbedingt noch verbessern, sonst regt sich Euer älterer Trainer an der Linie nur unnötig auf.

 Nach 10 Minuten dann aber doch die Erlösung. Nach einem schönen Pass von Ole auf Cem spielte dieser dann Grischa die Murmel mit einem Weltklasselupfer in den Lauf. Der lief dann alleine auf den Keeper zu und versenkte den Ball dann überlegt rechts unten ins Eck. Ein klasse Tor. In der Folgezeit blieben unsere Jungs feldüberlegen, allerdings ohne spielerisch voll zu überzeugen. Das war gegen Herringhausen noch wesentlich besser. In der 25. Minute fiel aber doch noch der Treffer zum 2:0. Nach einer kurz ausgeführten Ecke brachte Konstantin die Pille mit einer tollen Flanke dann super in den Strafraum. Die Direktabnahme von Ole landete dann mit etwas Glück hinter der Linie. Dann war Halbzeit.

 Die Pause schien unserer Mannschaft allerdings nicht gut bekommen zu sein. Wie schon im Spiel gegen Lohe / Bad Oeynhausen spielten wir in den ersten 15 Minuten viel zu offen mit etlichen Ballverlusten in der Vorwärtsbewegung. Jungs, mit einer 2:0 Führung im Rücken einfach mal den Ball laufen lassen, damit der Gegner müde wird. Nicht immer nur Vollgasfußball ohne Rückwärtsbewegung und Absicherung nach hinten. So kam Kutenhausen dann immer besser ins Spiel und schaffte nach einem Ballverlust im Mittelfeld mit einem schnellen Konter den Anschlusstreffer.

Erst nach dem Gegentor wurde es bei uns langsam wieder etwas besser und wir kamen selber wieder zu einigen guten Chancen. Nach einer guten Dribbling von Grischa legte der den Ball super auf Ole zurück, doch der hatte zu viel Rückenlage und haute das Leder aus kurzer Distanz über den Kasten. Kurz danach, Ole zum Zweiten. Nach einem tollen Pass in den Lauf scheiterte er erneut am rauslaufenden Keeper. Also noch ein letzer Versuch. Einen Traumpass von Cem in die Schnittstelle nahm er klasse mit und spitzelte den Ball dann schön rechts unten in die Ecke. Eine Belohnung für eine insgesamt sehr gute Leistung von ihm. Unseren kleinen Wirbelwind Hasan wollen wir hier aber auch nicht vergessen. Es gab kurz vor Schluss noch einen Freistoß zentral vor dem Kutenhausener Kasten. Genau seine Entfernung. Der zog dann auch volles Rohr ab, aber leider krachte der Ball nur an die Oberkante der Latte. Den Abpraller brachte Cem dann aus einer Abseitspostion noch im Netz unter. Leider kein Treffer mehr. Dann war die Partie zu Ende und wir hatten endgültig den Klassenerhalt geschafft. Glückwunsch Jungs !!! Durch die gute Rückrunde auch absolut verdient !!!

Am 13.5.2017 ging es für uns zum zweiten Mal innerhalb von 2 1/2 Wochen zum Auswärtsspiel nach der SG FA Herringhausen-Eickum. Nachdem wir das Kreispokalspiel unglücklich nach Elfmeterschießen verloren hatten, wollten wir es an diesem Samstag besser machen und endlich mal ein Match gegen unseren Konkurrenten aus der Liga gewinnen.

Unsere Jungs versuchten daher in der Anfangsphase, aus einer sicheren Deckung heraus ins Spiel zu kommen. Wir wollten so unbedingt einen frühen Rückstand vermeiden. Es entwickelte sich in den ersten 30 Minuten ein gutes Spiel, da auch die Herringhausener Jungs taktisch gut eingestellt waren. Die Raumaufteilung bei uns zwischen Abwehr und unseren beiden Mittelfeldkickern Hasan und Cem und unserer Sturmspitze Grischa war aber wesentlich besser als beim vorherigen Kick. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und es gab viele interessante Zweikämpfe mit leichten Feldvorteilen für unseren Gegner. Die erste Riesenchance hatte aber dann doch unser Team. Nach einer tollen Kombination zwischen Cem, Ole und Hasan kam dieser etwa 13 Meter vor dem Tor völlig frei zum Schuss. Der gegnerische Keeper konnte den mit viel Wucht getretenen Ball gerade noch um den Pfosten lenken. Hut ab. Das war dann ein kleiner Weckruf für Herringhausen und die Jungs kamen dann auch wieder gefährlicher vor unseren Kasten. Nach einer Ecke konnte unser Torwart Fynn-Luca dann einen klasse Drehschuss mit einem tollen Reflex gerade noch aus dem Winkel fischen. Noch ein kurzes Wort zu ihm. Wie der sich in den letzten 2 Jahren im Tor entwickelt hat, ist einfach super. Er ist mit seiner ruhigen Art und seinem tollen Stellungsspiel vor allem bei 1 zu 1 Situationen ein großer Rückhalt für unser Team. Klasse !!! Mit einem gerechten Unentschieden ging es dann in die Halbzeit.

Nach dem Wiederanpfiff kamen unsere Jungs dann aber immer besser ins Spiel und drückten die Herringhausener mehr und mehr in die eigene Hälfte. Es wurde jetzt auch nicht immer stur durch die Mitte gespielt, sondern viel auch über unsere beiden starken Außenverteidiger Caspar und Konstantin, die sich immer wieder mit in die Angriffe einschalteten. Im Zentrum hinten war Julian dann der Fels in der Brandung. Unsere beiden kleinen Racker Hasan und Cem hatten jetzt auch eine bessere Abstimmung und verteilten die Bälle immer mal wieder auch nach vorne auf die Außenbahnen zu OLe und Leif, der jetzt für den angeschlagenen Burak im Spiel war. Im Zentrum konnte zudem Grischa viele Bälle festmachen und so den Druck hochhalten. Die Folge waren viele gut gespielte Angriffe bis in den gegnerischen Strafraum. 5 Minuten vor dem Ende wurde diese starke Teamleistung dann endlich doch noch belohnt. Wieder war es Hasan, der vor dem Tor in einer guten Schussposition war. Aus vollem Lauf hämmerte er die Murmel dann unten links zur vielumjubelten Führung in die Maschen. Auch danach war er dieses Mal voll auf Ballhöhe und machte hinten die Mitte mit dicht.

Nach einer letzten Ecke für Herringhausen war es dann soweit. Abpfiff !!! Ein ganz wichtiger Dreier im Kampf um den Klassenerhalt. Jungs, das war von Anfang bis Ende eine ganz starke und konzentrierte Mannschaftsleistung. Ihr habt vor allem in der zweiten Halbzeit auch spielerisch überzeugt. Weiter so !!!

Am letzten Wochenende stand das Derby gegen die JSG Lohe / Bad Oeynhausen auf dem Spielplan. Nach der Niederlage gegen Lemgo wollte unser 
Team unbedingt diese Begegnung gewinnen und sich weiter von den Abstiegsplätzen absetzen.

Vom Anpfiff an entwickelte sich ein spannendes Spiel und es wurde zwischen den Strafräumen um jeden Meter verbissen gekämpft. Allerdings schaffte es kein Team in den ersten 20 Minuten, gefährlich in den Strafraum zu kommen. Das spricht auch für die gute Abwehrarbeit beiden Mannschaften. So fiel dann auch unser Führungstreffer völlig überraschend nach einem Foul außen auf der rechten Seite. Den fälligen Freistoß brachte Hasan mit viel Dampf Richtung gegnerischen Kasten. Der JSG Keeper verschätzte sich hier völlig und ging gar nicht zum Ball. Plötzlich hing die Kugel dann in den Maschen. Ein kurioser Treffer. Bis zur Pause haben wir dann diese Führung kontrolliert verteidigt.

In der zweiten Hälfte nahm die Partie dann noch einmal deutlich mehr Fahrt auf. Die gegnerischen Kicker kamen von Minute zu Minute besser ins Spiel und unsere Jungs mussten schon im Mittelfeld höllisch aufpassen, um das gute Passspiel zu unterbinden. Zwischendurch hatte Hasan noch einmal Pech mit einem tollen Flachschuss an den Außenpfosten. In die nächste Drangperiode der Spielgemeinschaft dann der nächste Knaller von uns. In der 50. Minute kam Grischa 13 Meter vor dem Tor völlig freistehend an den Ball und hämmerte die Kugel halbhoch in die rechte Ecke. Keine Reaktion vom Keeper. War das die Vorentscheidung ?? Ein klares Nein !!!

 Der Trainer der JSG reagierte sofort klasse und stellte den sehr starken Mittelfeldspieler Jannik Schade in die Spitze. Ein kluger Schachzug. Denn danach wurde es für unsere Abwehr sofort gefährlich. Zudem war jetzt auch noch der wieselflinke Mohammed Tokko mit im Spiel. Ich habe dann unseren Sechser Hasan mehrmals lautstark darauf hingewiesen, dass er hinten bleiben sollte. Leider ohne Erfolg. Der war zu der Zeit bei Ballbesitz immer mit viel Einsatz im Vollgasmodus unterwegs. In der 55. Minute mussten wir dann nach einem Fehler in der Abwehr den Anschlusstreffer hinnehmen. Jannik Schade konnte einen Querpass direkt in die untere linke Ecke verwandeln. Danach war unser Team leider völlig von der Rolle wie ein angeschlagener Boxer. Allerdings hatten wir in der 57 Minuten noch einmal die große Chance zur Entscheidung. Caspar Dortschy konnte sich auf der linken Seite prima gegen 3 Mann durchsetzen und hatte eine klasse Schussposition. Leider konnte er den Ball nicht im Netz unterbringen. Nach einem Ballverlust von uns im Mittelfeld konnte auch noch Mohammed Tokko unbedrängt bei uns in den Strafraum laufen und versenkte den Ball mit toller Schusstechnik links unten neben dem Pfosten. Die JSG Jungs machten jetzt weiter unheimlich viel Druck und der Knockaut für uns lag noch in der Luft. Mit viel Glück retteten wir dann wenigstens noch das Unentschieden. Alter Schwede !! In den letzten 10 Minuten ging die Post hier aber mal so richtig ab. Insgesamt trotzdem ein gerechtes Ergebnis.

Am letzten Donnerstag mussten wir im Kreispokal bei unserem Ligakonkurrenten SG FA Herringhausen-Eikum antreten. Nach den sehr guten Leistungen vor den Ferien hatten sich unsere Jungs auch für dieses Spiel einiges vorgenommen.

Es ging auch in der Anfangsphase erst einmal sehr gut los und wir waren fast ausschließlich in der gegnerischen Hälfte mit viel Ballbesitz. Nach einem Abspielfehler in der 9. Minute spielte der sehr gute Herringhausener Mittelfeldspieler einen klasse Ball auf halbrechts über unsere gesamte Abwehr. Der sehr bewegliche Rechtsaußen setzte den Ball dann aus vollem Lauf an den linken Innenpfosten. Den Abpraller konnte der nachrückende Mittelstürmer problemlos im Tor versenken. Unsere Jungs waren von diesem Gegentor doch deutlich geschockt.  In der Folgezeit war die Begegnung dann wieder ausgeglichen und sehr umkämpft. Allerdings kamen unsere Kicker auf spielerischer Ebene überhaupt nicht so in die Partie wie zuletzt gegen Rödinghausen und Theesen. Zur Pause blieb es daher beim knappen Rückstand.

Nach dem Wechsel fand die gesamte Begegnung bis auf einem Lattentreffer fast nur noch in der Hälfte von Herringhausen statt. Unsere Jungs versuchten jetzt, über den Kampf ins Spiel zu finden, wie man das so schön sagt. ( OK, 5 Euro ins Phrasenschwein ) Allerdings schafften es unsere Spieler fast ausschließlich nur bis zur Strafraumgrenze, dann war Schluss. Die Partie war auch insgesamt sehr unruhig und es gab viele kleine unnötige Fouls. Ein typischer Pokalfight halt. Zudem standen die Herringhausener Jungs hinten sehr gut in der Abwehr und versuchten, den Vorsprung ins Ziel zu bringen.

5 Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit war es dann aber doch noch soweit. Nach dem ersten richtig guten Spielzug über die rechte Seite konnte unser kleiner Hitzkopf Hasan die gute Hereingabe aus kurzer Distanz über die Linie drücken. Also doch noch Verlängerung. In den folgenden 2x5 Minuten passierte allerdings auf beiden Seiten nicht mehr viel und so musste dieses Viertelfinale vom Punkt entschieden werden. Hier waren die Herringhausener dann das glücklichere Team und konnten sich über den Halbfinaleinzug freuen. So ist das halt. Herzlichen Glückwunsch aus Mennighüffen und weiter viel Erfolg.

Jungs, den Kopf nicht hängen lassen. Kämpferisch habt ihr vor allem in der zweiten Hälfte wieder alles gegeben. Insgesamt bisher eine klasse Rückrunde.

Nach dem Tabellenführer aus Rödinghausen stand für unsere D1 am 1. April gleich der nächste Knaller auf dem Programm. Es ging zum ungeheuer spielstarken Team vom VfL Theesen.

Im Laufe der Woche hatten sich allerdings 5!! unserer Spieler krank bzw. verletzt abgemeldet, so dass wir uns zwei E-Junioren Kicker ausleihen mussten. Wir waren aber keineswegs mutlos und haben das auch unseren Jungs vor Beginn der Partie vermittelt. Zielvorgabe war also mindestens ein Punkt oder auch mehr.  

Dann ging es los. Die Theesener Spieler waren dann aber vom Start weg äußerst motiviert und man hatte von außen das Gefühl, dass sie unser Team gleich in der Anfangsphase überrollen wollten. Unsere neu formierte Hintermannschaft mit Ole als Abwehrchef war jedoch sofort voll da und ließ nichts anbrennen. In der 5. Minute gelangte der Ball dann nach einem prima Zuspiel von Cem rechts außen zu Gregorijs. Der setzte sich dann an der Linie klasse gegen 2 Gegenspieler durch und seine Hereingabe in den Rücken der Abwehr konnte Leif dann unhaltbar unten links ins Eck verwandeln. Was für ein Auftakt. In der Folgezeit kam unser Gegner dann aber mehr und mehr besser ins Spiel und der Druck auf unsere Abwehr wurde von Minute zu Minute höher. In der 20. Minute mussten wir dann nach einer tollen Kombination den Ausgleich hinnehmen. Bis zur letzten Minute der ersten Halbzeit war die Partie dann wieder ausgeglichener mit spielerischen Vorteilen für Theesen. Dann landete die Pille nach einem direktem Zuspiel aus abseitsverdächtiger Position doch noch bei uns im Netz. Ärgerlich !!!

Nach dem Wechsel hatten die Kicker aus Theesen dann ihre beste Phase. Was die Jungs in den ersten zwanzig Minuten da zeigten, war wirklich Jungendfussball vom Feinsten. Viele direkte Kombinationen bis in den Strafraum. Trotz toller Gegenwehr von unserem gesamten Team kamen die Spieler immer wieder gefährlich vor unsere Bude. Viele Bälle wurden dann aber leichtfertig von den Stürmern vergeben. Den Rest machte dann Fynn-Luca mit einer wirklich überragenden Torwartleistung zunichte. Was der da alles 1 zu 1 rausholte, war eine Sensation. Dadurch waren wir allerdings immer noch im Spiel. Das hatte ich selber den Jungs auch deutlich zu verstehen gegeben. Ab Minute 45 waren wir dann wieder mehr in der gegnerischen Hälfte und bekamen kurz hintereinander einige Freistöße zugesprochen. Da Theesen in der Halbzeit den großen Keeper gegen einen kleineren getauscht hatte, haben wir Hasan dann ermutigt, voll draufzuhalten. Den dritten Ball konnte der Torwart dann zwar noch zur Seite ablenken, aber Grischa verwandelte den Abpraller danach völlig cool zum Ausgleich. Die Theesener Jungs waren völlig geschockt. 3 Minuten später dann der nächste Paukenschlag. Nach einer wirklich klasse Kombination zwischen Cem, Hasan und Grischa konnte der die Murmel dann zum viel umjubelten Führungstreffer im Tor unterbringen. Einfach Wahnsinn !!! Danach brachten unsere Spieler dann dieses Ergebnis über die Zeit. Sieg in Theesen. Unfassbar.

Jungs, was Ihr da geleistet habt, war wirklich unglaublich. Eine ganz tolle Mannschaftsleistung. Respekt. Vielen Dank auch noch einmal an Fabian und Miklas für die tolle Hilfe. Ihr habt das ebenfalls super gemacht. Ein ganz wichtiger Sieg.

Am letzten Samstag hatten wir den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer SV Rödinghausen bei uns im Sportpark zu Gast, der bisher eine bärenstarke Saison gespielt hatte. Also eine fast unlösbare Aufgabe. Was die Zuschauer dann aber zu sehen bekamen, war erst einmal ein tolles und wirklich sehenswertes D Junioren Spiel absolut auf Augenhöhe. Es war für mich vielleicht das beste Spiel unserer Mannschaft in beiden Bezirksligajahren, auf jeden Fall die beste erste Halbzeit unserer D 1.

Vom Anpfiff an waren unsere Jungs diesmal voll da und in den Zweikämpfen immer auf Ballhöhe. Jeder kämpfte hier wirklich für jeden und so kamen wir in der Folgezeit auch immer wieder gefährlich vor den gegnerischen Kasten. Hasan und Cem waren hierbei speziell im Mittelfeld unermüdlich unterwegs und versuchten immer wieder, ihre Mitspieler gut in Szene zu setzen. Sei es Grischa vorne im Zentrum, der stark die Bälle behauptete oder Ole auf der rechten Seite, der endlich mal auch den Weg zur Grundlinie fand. Oder auch vorne links Caspar, der auch viele Zweikämpfe für sich entscheiden konnte und auch immer noch die Wege mit zurück ging. Die beste Chance hatte dann kurz vor der Pause Hasan nach einer Ecke von Ole. Sein Kopfball völlig freistehend ging leider knapp drüber. Wir wollen hier aber auch nicht die Rödinghausener Jungs vergessen, die über Ihren starken Sechser auch unermüdlich versuchten, in gute Schusspositionen zu kommen. Allerdings fehlte an diesem Tag oft der letzte entscheidende Pass in die Schnittstelle.

Nach dem Wechsel kam Rödinghausen dann in den ersten 10 Minuten erheblich besser ins Spiel und unsere Jungs waren in dieser Phase unter Dauerdruck und konnten sich nicht recht befreien. Die Führung für Rödinghausen lag hier in der Luft. Danach konnten wir die Partie wieder ausgeglichen gestalten und es wurde bis zum Schluss ein offener Schlagabtausch. Grischa legte hierbei noch zweimal für Ole und Cem super auf, aber beide Schüsse verfehlten leider ihr Ziel. In der 45. Minute war es dann aber doch soweit. Nach einem Halten im Strafraum entschied der gute Schiri auf Neunmeter. Unser Mittelstürmer Grischa haute die Kugel dann unhaltbar oben rechts in die Maschen. In den letzten 15 Minuten setzte Rödinghausen dann nochmal alles auf eine Karte, aber unser Abwehrchef Julian war mit seinem sehr guten Stellungsspiel immer rechtzeitig zur Stelle. Auch unsere beiden Außenverteidiger Ben und Konstantin warfen sich unermüdlich dazwischen. Und dann war da ja noch Fynn Luca, der mit einigen Glanzparaden aus kurzer Distanz die Führung festhielt. In den letzten Minuten war auch Niehad noch auf dem Feld, der sich ebenfalls nahtlos in das Spiel einfügte und auch noch einen Treffer hätte erzielen können. Ebenso wie Grischa, der kurz vor Schluss nur den Innenpfosten traf. Dann war Schluss.

Jungs, das war eine super Mannschaftsleistung. Beim nächsten Spiel bitte wieder so!!!! Großen Respekt aber auch an das Team vom SV Rödinghausen, die beiden Trainer und auch an die Rödinghausener Zuschauer, die auf dem Platz immer fair agierten. Ein würdiger Spitzenreiter auch bei einer Niederlage. KLasse!!!

Seite 1 von 5
Zum Seitenanfang