Login

Neuigkeiten

  • Saisonrückblick C1

    Die C1 hatte zu Beginn der Saison noch leichte Probleme die altersbedingten Wechsel und die Abgänge von vier Leistungsträgern zu anderen Vereinen zu kompensieren. Daher gingen die ersten beiden Spiele auch verloren, wobei gerade das zweite Spiel unter der Rubrik "zu dösig" anzusiedeln war. In der Folge stabilisierte sich die Mannschaft jedoch und so konnten bis zum Ende der Hinserie 19 Punkte gesammelt werden. Das bedeutete Platz sechs nach 11 Spielen. In der Rückserie konnten dann immerhin 22 Punkte auf unserem Konto verbucht werden, was immerhin den vierten Platz mit 41 Punkten in der Schlußtabelle bedeutete (punktgleich mit dem TSV Oerlinghausen auf Platz 2).

    Zu erwähnen ist natürlich auch noch, dass wir dem souveränen Meister und Landesliga-Aufsteiger aus Werste am drittletzten Spieltag (durch einen 2:1 Sieg) die erste Saisonniederlage zugefügt haben. Insgesamt war es sehr eine gute Saison unserer jungen Truppe (über die Hälfte der Spieler kam aus dem Jungjahrgang)!

    Nun sind wir in die Sommerpause gestartet und nehmen dann am 26.07. die Vorbereitung zur neuen Saison auf. Bis dahin wünschen wir allen ein paar schöne freie Tage!

    in C-I-Junioren Schreiben Sie den ersten Kommentar!
  • TSV 1860 München gewinnt bei der Premiere gleich den Prüßner - Cup

    Die 15. Auflage des Prüßner - Cups am vergangenen Wochenende war für alle Beteiligten ein voller Erfolg. Nach spannendem Turnierverlauf und vielen engen Spielen konnten sich die bärenstark aufspielenden Münchener Löwen am Ende knapp aber verdient gegen den HSV durchsetzen. Auf alle sportlichen Einzelheiten möchte ich hier nicht näher eingehen, da das schon von unserer heimischen Presse ausführlich und wirklich klasse gemacht wurde. Vielen Dank dafür einmal an die jeweiligen Sportredaktionen.

    Allerdings an dieser Stelle einmal ein großes Lob für die Leistung unserer eigenen Mannschaft. Die vom Trainerteam Thomas Arius, Andreas Wochmin und Donat Fetahaj bestens eingestellte Truppe spielte an beiden Tagen wirklich super mit. Hier stand im wahrsten Sinne des Wortes ein Team auf dem Platz. Jeder kämpfte für jeden und alle Spieler waren im Turnierverlauf an der guten Gesamtleistung beteiligt. Kaan Aydurmus erzielte dabei noch zwei herrliche Treffer und Daniel Gedert wurde am Ende als bester Keeper ausgezeichnet. Respekt Jungs ! Die " VfL Familie " ist stolz auf Euch !!!!

    Aber jetzt mal von Anfang an. Im Vorfeld war es dem Orga - Team diesmal gelungen,  " The Best Teilnehmerfeld ever " zu verpflichten. Am Start waren Borussia Dortmund, FC Schalke 04, der HSV, FC St. Pauli, Arminia Bielefeld, FC Ingolstadt, 1860 München, Eintracht Braunschweig, Preußen Münster und unser Team. Dementsprechend waren auch die Leistungen an den zwei Turniertagen. Absoluter Spitzenfußball im Juniorenbereich. Unser " Greenkeeper " Jörg Huchzermeier hat dann mit dafür gesorgt, das alle Teams eine Spielfläche vorfanden, die eher den Namen " Teppich " verdient gehabt hätte. Er hat wahrscheinlich mit jedem Grashalm persönlich gesprochen. Ein Spitzenbelag. In früheren Jahren mussten die Kicker ja die " Schlaglöcher " bei der Ballannahme mitberechnen. Hier gab es nun keine Ausreden mehr für die Spieler. Die Jungs haben es dann auch mit sehr guten Leistungen zurückgezahlt. Ein dickes Extra-Extra Lob auch noch an die " fleißigen Lieschen ", die die Umkleidekabine neu gestaltet haben. Herausragend, Leute  !!!!!!!! Von den 70er Jahren in die Neuzeit. Hammermäßig !!!

    Neben dem Platz gab es dann auch noch einiges zur Unterhaltung für die Besucher. Mit einem Soccer - Court, Fußball - Tennis, einer Hüpfburg und einer Schussmessung war dort auch noch für jede Menge Unterhaltung gesorgt. Eine kleine " Rätselrunde " hatten wir dann auch noch mit eingebaut. Wer findet als erster unseren Eisstand ?? Nachdem es nach einiger Zeit nur wenigen Kids gelungen war, die " Gelati Bude " zu finden, haben wir dann kurz mal den Standort verlagert und alle konnten sich an den gut schmeckenden Kugeln von Olaf Hansen erfreuen. Geht doch !!

    Nach einem gelungenen ersten Spieltag ging es dann in die Verlängerung zur Gaststätte Brinker. Hier findet dann traditionell ein wenig Kontaktpflege mit den Betreuern der Teams steht. Es gibt Gegrilltes und im Verlauf des Abends auch das ein oder andere Gläschen Alkohol. Einige schwärmen dann auch noch ins Nachtleben aus. Hierbei wird dann auch gleich schon eine andere Wertung vorbereitet. Wer wird am Sonntagmorgen " Gesichtsältester des Tages " . Aus gut unterrichteten Kreisen habe ich erfahren, das es dort einen klaren Sieger gab. Leider lag das Beweisfoto bei Redaktionsschluss hier noch nicht vor. Schade eigentlich. Allerdings habe ich einige Kandidaten am Sonntag persönlich gesehen. Alter Schwede !!! Was einem da so alles entgegen kam. Es muss hinter dem Sieger eine knappe Entscheidung gewesen sein. Wie ich weiter hörte, war auch unsere Norderney - Connection voll mit im Geschehen. War ja auch nicht anders zu erwarten. Die sind schließlich auf dem " Jetzt lassen wir es krachen Gebiet " eine routinierte Truppe. Kommen wir nun noch zum Outfit des Tages. Diese Wertung ging eindeutig an den letztjährigen Sieger Patrick P. Es sah so aus, als ob er seine Hose mit einem " holländischen Nicht - EM - Teilnehmer getauscht hätte und diese wäre nachts noch zu lange in der Wäschetrommel gewesen. Was für eine Farbe. Mickie Krause auf Malle wäre die Brille beschlagen. Nach einem " Machtwort " von Papa Prüßner wurde die " Buchse " dann doch schnell ausgetauscht.

    Dann ging es wieder weiter mit den guten Spielen auf dem Platz. Unser Stadionsprecher Marius Mosiolek sorgt mit seinen launigen Sprüchen und der tollen musikalischen Untermalung bei den Toren auch für viel Stimmung. Die Moderatoren - Kabine sah aus wie eine " Alm Hütte " in den Bergen. Zwischendurch gabs daher auch mal Andreas Gabalier mit " Hulapalu " und einige unserer C 1 Muttis waren dabei mit einem oder zwei Gläschen Prosecco am Start. Wo war hier eigentlich die Security ?? Alkohol im Stadion ? Oha.

    Unsere zugeteilten Mannschaftsbetreuer machten ebenfalls einen sehr guten Job. Am frühen Sonntagmorgen wurden einige aber auch erst einmal mehr von den Mannschaften betreut als umgekehrt. Am Nachmittag lief dann aber wieder alles wie geschmiert. Auch unser Jugendleiter Dirk Brakeman ; quasi " die Mutter der Kompanie " war mit seinem ( Ihrem ) geschäftsführenden " Hilfssheriff " Bernd Kracht an beiden Tagen auch " voll im Saft ". Aber beide zwischendurch vormittags ebenfalls mit  eingeschränktem Sichtfeld. Um die Mittagszeit wurde der Aktionsradius bei den " Altstars " dann wieder deutlich größer.

    Erwähnen möchte ich an dieser Stelle auch noch unseren Koordinator  Servicemannschaft Jens Heidemann, der mit seiner guten Planung immer alles im Griff hatte. Vielen Dank den vielen Eltern, die in dem Bereich mitgeholfen haben. Das hat einfach super geklappt und ist ja nicht selbstverständlich.

    Nun komme ich noch zu unserem Allroundtalent Carsten Niehaus. Nachdem er bis vor kurzen noch die " D 1 Küche aufgemischt hatte ", haben wir ihn beim Prüßner - Cup in der Losbude zum Einsatz gebracht. Und was soll ich sagen ?? Er hat das sauber hinbekommen. Zusammen mit dem Sportkollegen Fischer und einigen weiteren Helfern hat er nahezu fast alle " Schnipsel " verkauft. Wir müssen mal überlegen; wo wir die " Geldmaschine " Niehaus beim nächsten Mal einsetzen. Zum guten Schluss noch ein besonderer Dank an die vielen Gasteltern, die die jeweiligen Kicker bei sich aufgenommen haben. Das war große Klasse. Ohne die Bereitschaft von Euch allen wäre die Umsetzung so eines großen Turniers nicht möglich. Herzlichen Dank und ich hoffe, ihr hattet auch jede Menge Spaß mit den Spielern. Eine letztes Dankeschön auch noch an alle, die hier nicht namentlich erwähnt oder vielleicht vergessen wurden. Jede noch so kleine Hilfe ist wichtig und willkommen. Das war spitzenmäßig !!!!

    Am Ende des Tages dann doch noch ein kurzes sportliches Fazit. Mit den Münchener Löwen hat das insgesamt stärkste Team den Cup auch gewonnen. Aber alle anderen Teilnehmer haben ebenfalls einen sehr guten Ball gespielt. Eine absolute Werbung für den Jugendfußball. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen. Gute Besserung an dieser Stelle auch noch für die beiden verletzten Kicker vom TSV 1860 München.

    In diesem Sinne, Jungs. Nach dem Turnier ist vor dem Turnier. Es gibt immer was zu verbessern und vielleicht ist sogar noch eine Steigerung möglich.

    Bis zum nächsten Jahr beim Prüßner - Cup. VfL - stark und schnell !!!!

     

     

     

    in Junioren Schreiben Sie den ersten Kommentar!
  • D 1 schafft den Klassenerhalt in der Bezirksliga

    Trotz einer deutlichen 1 : 4 Niederlage gegen Jerxen - Orbke am vorletzten Spieltag haben wir unser zum Saisonbeginn genanntes Ziel Klassenerhalt erreicht. Damit war vorher nicht unbedingt zu rechnen. Beim Finale war dann noch der alte und neue Meister vom VfL Theesen bei uns zu Gast. Gegen die äußerst spielfreudige Truppe war dann kein Kraut gewachsen und am Ende mussten wir uns mit 0 : 5 geschlagen geben. Herausragend hier trotzdem unser Keeper Fynn- Luca und auch Hasan und Mert waren an diesem Tag unermüdlich unterwegs. In den letzten beiden Partien war aber doch etwas die Luft  raus.

    Allerdings an dieser Stelle mal ein großes Lob an unsere Mannschaft. Jungs, was ihr in dieser Saison geleistet habt, war große klasse. In 20 von 22 Spielen wart ihr immer ein nahezu gleichwertiger Gegner oder sogar besser. In vielen Spielen fehlte oft nur das berühmte Quäntchen Glück, dann wären manche Bälle bei unseren Gegnern im Tor gelandet. Es hätten so gut und gerne 7 bis 8 Punkte mehr sein können. Ein dickes Lob hier mal für Euren Kampfgeist und die hohe Laufbereitschaft in diesen Spielen. Das es am Ende nicht zu einer besseren Platzierung reichte, ist daher etwas schade. Aber ich hoffe, mit ein wenig Abstand werden Eure Eltern und auch die Verantwortlichen im Verein anerkennen, was Ihr als junges Team in dieser Spielzeit geleistet habt. Immerhin waren 8 von Euch noch Jungjahrgang in unserem Kader. Also Glückwunsch zu dieser Gesamtleistung. " Hut ab ", Ihr Opfer.

     Einen besonderen Dank auch noch an unseren " Chef de Cuisine " Carsten Niehaus, praktisch unser  " Johann Lafer " vom Sportpark, der unsere Servicemannschaft das ganze Jahr toll im Griff hatte. Unsere Eltern haben mit ihrem vielfältigen Angebot dafür gesorgt, dass wir in dieser Kategorie den Titel " Best Catering in the Bezirksliga " mit Abstand gewonnen haben. Vielen Dank dafür !!!! Noch einmal Dank an Carsten für die Planung und Buchung unserer Abschlussfahrt.

    Auch unseren Trainer Mahmoud wollen wir hier nicht vergessen, der mit unseren Jungs viele interessante Trainingseinheiten gemacht hat. Nicht selbstverständlich, da er auch noch Trainer der A Junioren war. Alles Gute für Deine neue Aufgabe.

    Zum Schluss noch ein Wort zu Patrick und mir. Wir beide waren ja ein wenig wie Asterix und Obelix. Ein heißblütiger junger Wilder, der am Wochenende seinen Zaubertrank brauchte und ein gemütlicher kleiner Dicker mit seinem ausgleichenden Wesen. Eine tolle Kombination. Ich denke, niemand hätte am Anfang gedacht, dass es trotz des großen Altersunterschieds mit uns funktioniert. Hat es aber !!!! Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr mit dem Aufstieg haben wir es auch in diesem Jahr geschafft, uns unter teilweise schwierigen Bedingungen immer wieder gut zu verständigen und diese Saison zu einem doch letztlich guten Ende zu bringen. Also Patrick. Weiterhin viel Erfolg, wir bleiben in Kontakt.

    Das war es für diese Saison.

    Also Freunde ,  " TuRa Forever ",  ähh keine Panik, liebe Mennighüffener Kollegen. Es muss natürlich heißen:  VfL - stark und schnell !!!!

     

     

    in D-Junioren Schreiben Sie den ersten Kommentar!
  • C1 gewinnt gegen Eidinghausen-Werste und Jerxen-Orbke

    Die C1 hat nach der Niederlage in Oerlinghausen die beiden nachfolgenden Spiele gewonnen.

    Dabei gelang ein 2:1 (2-1) Sieg gegen den bis dahin in 20 Spielen ungeschlagenen Tabellenführer aus Eidinghausen-Werste. In dieser Partie waren die Jungs gerade in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft und verdienten sich die Führung durch Kaan Aydurmus und Ryan Botterbusch. Werste traf zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Die SVEW machte dann in den letzten 20min ordentlich Druck, wir konnten das Ergebnis aber verteidigen. Durch zwei drei Kontermöglichkeiten haben wir es versäumt den Deckel frühzeitig drauf zu setzen.

    VfL:  Gedert; Rotermund, Tschöpe, Botterbusch (53. Scharnovski), Brown (57. Bauer), Bugla (63. Suka), Flory (66. Böker), Erkol, Okt. Agirtmac, Balcioglu, Aydurmus

    Im Spiel gegen SVE Jerxen-Orbke konnten wir mit 2:0 (2:0) gewinnen. In einer starken ersten Halbzeit legten wir den Grundstein zum Sieg und ließen nach der Pause bei kontrolliertem Spiel nichts mehr anbrennen. Oktay Agirtmac markierte nach einem sehenswertem Sololauf früh die Führung (5.) und Ahmet Balcioglu verwandelte einen Strafstoß nach Foul vom SVE-Torwart an Enrico Böker zum 2:0 (22.). Nach der Pause verlief die Partie recht ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Zwei richtig gute hatten wir durch Oktay Agirtmac und Kaan Aydurmus.

    VfL: Gedert; Kröger, Bauer (61. Niehaus), Rotermund, Agirtmac, Kahler, Scharnowski (44. Henrichsmeier), Balcioglu, Böker (49. Aydurmus), Suka, Landeck (44. Brown).

    in C-I-Junioren Schreiben Sie den ersten Kommentar!
  • D 1 Junioren unterliegen dem TBV Lemgo auch im Rückspiel

    Am Mittwoch, den 25.5.2016 war noch einmal der TBV Lemgo bei uns zu Gast, da der Verein aus Terminschwierigkeiten auf sein Heimrecht verzichtet hatte. Für unser Team eigentlich eine gute Möglichkeit, einen Sprung nach vorne in der Tabelle zu machen. Mit einem Sieg wären wir bis auf einen Zähler an den Lemgoern dran.

    Die erste Halbzeit war dann allerdings alles andere als berauschend. Es war fast ausschließlich ein Spiel von Strafraum zu Strafraum. Die Jungs aus Lemgo spielten mit einer Viererkette in der Abwehr und schafften es so immer wieder, unsere Angriffsbemühungen frühzeitig zu unterbinden. Es gelang unseren Kickern kein einziges Mal, über die Außenbahnen hinter die Abwehr zu kommen, um eventuell mit Flankenbällen so für Gefahr im Strafraum zu sorgen. Allerdings kam auch Lemgo durch diese Spielweise kein Mal gefährlich vor unser Tor. Also ein gerechtes, aber langweiliges Unentschieden in der ersten Halbzeit.

    Nach dem Wechsel passierte dann das, was uns schon die ganze Serie begleitet. In den ersten Minuten waren unsere Spieler sehr unkonzentriert im Abspiel. Nahezu jeder Ball landete postwendend wieder beim Gegner. Absolut unverständlich. Nach einem gravierenden Fehler bei der Ballannahme im Mittelfeld kam ein gegnerischer Spieler mit viel Schwung in den Strafraum. Sein fulminanter Schuss wurde noch zweimal leicht abgefälscht und landete mit lautem Getöse über die Unterkante der Latte bei uns im Netz. Ein Hammertor!!!! Danach war unser Team dann noch für 5 Minuten völlig von der Rolle. Ein zu kurzer Rückpass zum Torwart wurde von Fynn Luca noch klasse entschärft und bei einem weiteren klasse Pfostenschuss hatten wir auch sehr viel Glück.

    Eine Viertelstunde vor Ende der Partie drehten unsere Jungs dann aber doch noch auf und erspielten sich in der Folgezeit ein deutliches Übergewicht. Es kam durch ein paar Freistöße von außen zu einigen gefährlichen Situationen im Strafraum und Marvin hatte nach tollem kämpferischen Einsatz zweimal das 1 zu 1 auf dem Schlappen. Zu guter Letzt gab es dann noch von der Strafraumgrenze zentral eine sehr gute Freistoßmöglichkeit durch Diego. Durch zu viel Rückenlage ging die Pille dann aber einige Zentimeter über die Latte. Dann war Feierabend.

    Wenn unsere Kicker über die gesamte Spielzeit mit dem Einsatz und dem Willen der letzten Viertelstunde gespielt hätten, wäre hier mehr möglich gewesen. Den Ausgleich hatte unsere Mannschaft aber eigentlich auch so noch verdient gehabt. Sehr schade, aber wir brauchen einfach zu viele Chancen, um eine "Bude" zu machen.

    in D-Junioren Schreiben Sie den ersten Kommentar!
  • D 1 leider nur mit Teilerfolg gegen Rödinghausen

    Am letzten Samstag stand für unsere D 1 das Rückspiel gegen den SV Rödinghausen auf dem Programm. Nach der guten kämpferischen Leistung gegen Brakel wollen wir gegen die " Häcker Buben " noch einmal voll angreifen.

    Gesagt, getan. Unsere Jungs kamen unheimlich motiviert aus der Kabine und machten sofort viel Druck auf den Ball. In den ersten Minuten kamen die Rödinghausener Jungs kaum aus der eigenen Hälfte. Nach einem tollen Tempodribbling auf der rechten Seite spielte Mert einen klasse Pass in den Lauf von Marvin. Der versenkte die Pille dann ganz trocken mit der " Pike " rechts oben in den Knick. In den nächsten Minuten hatte unser Team dann weitere Chancen, um das Ergebnis zu erhöhen. Nach einem Freistoß von Diego Hansen wurde leider der Abpraller leichtfertig nicht verwertet. Auch bei einigen Flanken über außen oder nach Eckbällen fehlten manchmal nur die berühmten Zentimeter am Torerfolg. Insgesamt eine sehr starke erste Halbzeit und eine bis dahin verdiente Führung.

    Nach dem Wechsel konnten wir dann die ersten 10 Minuten noch offen gestalten. Dann änderte sich plötzlich das Bild und Rödinghausen bekam mehr und mehr Zugriff auf das Spiel. Zwischen der 40. und 52 Minute hatten die Rödinghausener Kicker dann ihre stärkste Phase. In der 45 Minute wurde ein sehr guter Ball diagonal auf rechts in die Schnittstelle gespielt, der auch bei uns im Tor versenkt wurde. Der Schiri erkannte den Treffer allerdings wegen einer angeblichen Abseitsstellung nicht an. Eine grenzwertige Entscheidung. 5 Minuten später war es dann aber doch soweit. Nach einem Schiedsrichterball waren unsere Jungs im Mittelfeld für einen Moment unaufmerksam und nach zwei schnellen Pässen in die Tiefe baumelte die Murmel bei uns im Netz. Der Ausgleich war aber verdient. Kurz danach noch einmal eine Großchance für die " Grünen ". Der Ball ging aus halblinker Position ganz knapp bei uns am Pfosten vorbei. In dieser Phase hatten wir sehr viel Glück, das wir nicht in Rückstand geraten sind.

    Erst danach wurde unser Spiel wieder besser und wir hatten selber bis zum Abpfiff wieder einige sehr gute Aktionen. Einen schönen Schlenzer aus halblinker Position konnte der Keeper gerade noch aus dem Winkel fischen und einen klasse Volleyschuss von Jonas Scheiper lenkte er ebenfalls gerade noch über die Latte. 50 Sekunden vor Schluss dann doch noch fast die Entscheidung zu unseren Gunsten. Nach einem schönen Querpass von der rechten Seite fehlten unserem Mittelfeldspieler Cem nur wenige Zentimeter, dann wäre er noch vor dem Keeper an den Ball gekommen. Dann war Schluss. Wenn man das ganze Spiel betrachtet, ein gerechtes Unentschieden mit Siegchancen auf beiden Seiten.

     

    in D-Junioren Schreiben Sie den ersten Kommentar!
  • B1 mit Sieg in Delbrück

    Delbrücker SC II - VfL Mennighüffen 0:1 (0:1)

    Das "Tor des Tages" zum neunten Saisonsieg schoss Daniel in der 19. Minute, nach einem klasse Ballgewinn von Nils stürmten die beiden Angreifer alleine auf den gegnerischen Torwart zu wo Nils quer legte und Daniel aus kurzer Distanz vollendete. Es war nur ungenügender Ausdruck eines überlegenen VfL, der aber das Toreschießen in vielen Situationen vergaß. Der Gegner wurde deutlich beherrscht, das engste am Spiel heute war tatsächlich das Ergebnis. Vor dem Tor der Delbrücker sind wir vielfach an unseren Nerven gescheitert. Allein vor der Pause müssen wir 3:0 oder 4:0 führen. Zweimal war Nils durch, einmal standen Marlin und Alex blank vor dem Tor.

    Der Gastgeber ist als Schlusslicht mit dieser Niederlage abgestiegen, der VfL steht nun bei 32 Punkten. Eine Top Ausbeute für den Aufsteiger!!!!

    VfL: Scherf; Kracht, Rotermund, Greiner, Funk, Mesterheide, Kandjera (49. Kanhan), Schmidt (49. Büscher), Sieker (62. Mekni), Spiroski (65. Löffler), Sellmann

    in B-I-Junioren Schreiben Sie den ersten Kommentar!
  • Neuer Schiri für den VfL

    22781

     "Wenn schon, denn schon...", hat sich wohl Lukas Homburg gedacht, als er für den VfL Mennighüffen zur Fußball-Schiedsrichter-Prüfung angetreten ist. Der 17-Jährige hat die Prüfung nicht nur bestanden, sondern direkt als Lehrgangsbester abgeschlossen und steht damit ab sofort als Schiedsrichter für den VfL zur Verfügung.
    "Wir freuen uns sehr über das Engagement von Lukas", so VfL-Schiedsrichter Karsten Richter, "und wünschen ihm immer ein glückliches Händchen auf dem Platz."

    in News Schreiben Sie den ersten Kommentar!
  • C1 unterliegt in Oerlinghausen

    TSV Oerlinghausen - VfL C1 3:0 (1:0)

    Die C1 hat beim TSV Oerlinghausen mit 3:0 (1:0) verloren. Nach einer schwachen ersten Halbzeit, mit einem Chancenplus für den TSV, wurden beim Stand von 1:0 die Seiten gewechselt. In der 2. Halbzeit haben wir das Spiel dann offener gestalten können, sind aber über einige gute Ansätze und zwei-drei gute Möglichkeiten nicht hinaus gekommen. In der hektischen Schlußphase, die hauptsächlich durch die indiskutable Leistung des Spielleiters entstand, wurden wir dann noch zwei Mal eiskalt erwischt. Dennoch haben wir das Spiel nicht unverdient verloren, da wir über weite Strecken gegen die körperlich überlegenen Gastgeber zu wenig investiert haben.

    VfL: Gedert - Kröger (58. Landeck), Rotermund, Tschöpe, Flory, Botterbusch, Aydurmus, Kahler (36. Balcioglou), Niehaus (55. Agirtmac), Böker (45. Heinrichsmeier), Bugla

    in C-I-Junioren Schreiben Sie den ersten Kommentar!
  • Minis mit toller Leistung

    Am Donnerstag haben die Minis am Jugendtag des TuS Bruchmühlen teilgenommen. Im ersten Gruppenspiel gegen den SV Börninghausen waren die Jungs zwar besser, vergaßen allerdings ein Tor zu erzielen, was kurz vor Schluss leider bestraft wurde. Auch das zweite Spiel gegen den Gastgeber ging unglücklich verloren. Nach dem Gegentor konnte Lennart zwar mit einem sehenswerten Treffer ausgleichen, dann allerdings konzentrierten sich alle auf etwas anderes und kassierten das entscheidende 1:2. Im letzten Gruppenspiel gegen den VfL Holsen zeigten die Jungs erneut eine gute Leistung und gewannen durch zwei Tore von Lennart und eins von Noah mit 3:1.  Auch unser Torwart Finn konnte durch klasse Abschläge zwei Tore vorbereiten. So stand am Ende der 3. Platz in der Gruppe.

    Das letzte Spiel war das Spiel um Platz 5 gegen die TuS Hücker-Aschen, welches mit 1:3 verloren ging. Dennoch haben Noah und Lennart das Tor klasse rausgespielt. Insgesamt reichte es so am Ende nach einer tollen Leistung zum 6. Platz.

    in G-Junioren Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Zum Seitenanfang